DEUTSCH-ITALIENISCHE-DANTE-ALIGHIERI-GESELLSCHAFT REGENSBURG E.V.
SOCIETÀ ITALO TEDESCA DANTE ALIGHIERI COMITATO DI RATISBONA

BEGEGNUNGSABEND IM MAI 2003

 

Donnerstag, 15.05.2003 20:00 Uhr Historischer Salzstadel, Kränchersaal Prof. Dr. Leoluca Orlando Ich sollte der nächste sein

 

LEOLUCA ORLANDO

ehemaliger Oberbürgermeister von Palermo
Abgeordneter des Europaparlaments
und des italienischen Parlaments

 spricht

 am Donnerstag, den 15. Mai 2003, 20 Uhr
im Historischen Salzstadel, Kränchersaal

 über seinen
KAMPF GEGEN MAFIA, KORRUPTION UND ORGANISIERTE KRIMINALITÄT
.

Leoluca ORLANDO, 1947 in Palermo geboren, studierte einige Jahre in Heidelberg und arbeitete sodann als Ordentlicher Professor an der Juristischen Fakultät der Universität Palermo.

Während seiner Amtszeit als Oberbürgermeister von Palermo seit 1985 bildet ORLANDO eine Stadtregierung, die einen harten Bruch mit den politischen Praktiken der Vergangenheit vollzieht. Er prangert die Bedrohung an, die von der mit der Mafia verstrickten Wirtschaft ausgeht und setzt sich für eine Stärkung der Antimafia-Bewegung ein, wobei er sich nicht nur auf politischer, sondern auch auf kultureller und sozialer Ebene engagiert.

Seit nunmehr 18 Jahren kämpft Leoluca ORLANDO gegen die Mafia in seiner Heimat. Die "Ehrenwerte Gesellschaft" erklärt ORLANDO zum Todeskandidaten: Nach den grausamen Mordanschlägen auf Giovanni FALCONE und Paolo BORSELLINO sollte er der nächste sein. Doch er lässt sich in seinem Kampf gegen die Korruption und Terror nicht entmutigen. Es gelingt ihm, seiner Stadt die gewaltsam geraubte Identität wieder zurückzugeben. Palermo hat eine Revolution erlebt: Kunst und Recht triumphieren über den Sumpf der Mafia. So wird 1997- nach 23 Jahren -  das Teatro Massimo wieder eröffnet und wird zum Symbol der Stadt Palermo.

"ICH SOLLTE DER NÄCHSTE SEIN" ist der Titel seines soeben im HERDER-VERLAG erschienenen Buches. Treffend veranschaulicht  der Untertitel dieses (Über-)Lebenswerkes ORLANDOS das Geheimnis seiner Philosophie:

 ZIVILCOURAGE –  DIE CHANCE GEGEN KORRUPTION UND TERROR

 Dieser außergewöhnliche Mai-Begegnungsabend unserer Gesellschaft findet wegen des erwarteten Publikumandrangs nicht in der Weinschenk-Villa, sondern im Historischen Kränchersaal des Salzstadels an der Steinernen Brücke statt.

Zu dieser Veranstaltung lädt die Deutsch-Italienische Dante-Alighieri-Gesellschaft in bewährter Zusammenarbeit mit Bücher-Pustet und dem Kulturamt der Stadt Regensburg ein.

Bücher-Pustet wird mit einem Sonderschaufenster auf diesen Abend aufmerksam machen und sich im Kränchersaal mit einem Büchertisch präsentieren.

Tip: Interview des Bayerischen Rundfunks BR Alpha mit Leoluca Orlando

 

Liebe Mitglieder, bitte beachten Sie auch unsere Rundbriefe zu den Begegnungsabenden

NAVIGATOR

Programm April 2003

PROGRAMM 2002

VERANSTALTUNGSKALENDER 2003

PROGRAMM 2003

Programm Juni 2003

   Startseite    Chronik     Programm     Mitgliedschaft     Dante     Links     Adressen     Gästebuch     Rezepte     Download    Kompass  Neues Impressum