DEUTSCH-ITALIENISCHE-DANTE-ALIGHIERI-GESELLSCHAFT REGENSBURG E.V.
SOCIETÀ ITALO TEDESCA DANTE ALIGHIERI COMITATO DI RATISBONA

BEGEGNUNGSABEND IM JANUAR 2017

 

Achtung Terminänderung!!!
09.01.2017

20:00 Uhr

Weinschenkvilla, Hoppestr. 6

Prof. Dr. Hannelore PUTZ

KÖNIG LUDWIG I. UND DIE KUNST

 

TERMINÄNDERUNG

Der ursprünglich für 14. Januar 2017 angekündigte Begegnungsabend

mit Prof. Dr. Hannelore Putz wird vorverlegt auf

Montag, 9. Januar 2017, 20 Uhr

in der Weinschenkvilla, Hoppestraße.

Montag, 09 Januar 2017, 20.00 Uhr,

Weinschenk-Villa, Hoppe-Straße 6

KÖNIG LUDWIG I. UND DIE KUNST

 Referent: Prof. Dr. Hannelore PUTZ

Am 26.4.1826, ein halbes Jahr nach der Thronbesteigung König Ludwigs I. von Bayern (1786-1868), berichtete der Berliner Bildhauer Christian Daniel Rauch an seine Tochter: „Der König [...] wird gewiß sein Dictum wahr machen, daß die Kunst bei ihm nicht blos zum Dessert serviert werde, sondern seine eigne Speisung seyn soll. (Nicht Dessert, sondern Rindfleisch).“ Tatsächlich nahmen das Bauen und Sammeln eine herausragende Stellung im Leben des bayerischen Königs ein. Über 60 Jahre lang kaufte er Werke der Malerei sowie der antiken und zeitgenössischen Bildhauerkunst; mit der Alten Pinakothek, der Neuen Pinakothek und der Glyptothek ließ er für seine Sammlungen wegweisende Museumsgebäude errichten. Die Profilierung Münchens als europäisches Kunstzentrum geht weitgehend auf ihn zurück. Die Walhalla vor den Toren Regensburgs ist auf seinen Wunsch hin entstanden, wie auch die Befreiungshalle, die Ruhmeshalle und andere monumentale Bauwerke. Der Vortrag widmet sich zunächst der Biographie des bayerischen Königs, dann seiner Kunstförderung und schließlich den Motiven seines Handelns. Er wird aber auch das Verhältnis des Königs zu seinen Künstlern, das nicht immer spannungsfrei war, in den Blick nehmen.

Hannelore Putz studierte Geschichte und Germanistik. Nach ihrer Habilitation 2010 zur Kunstpolitik Ludwig I von Bayern war sie Gastwissenschaftlerin am Deutschen Historischen Institut in Rom, vertrat die Professur für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der TU Dresden und ist seit 2014 stellvertretende Leiterin des Bistumsarchivs Passau.

 

Liebe Mitglieder, bitte beachten Sie auch unsere Rundbriefe zu den Begegnungsabenden

NAVIGATOR

Programm Dezember 2016

PROGRAMM 2016

VERANSTALTUNGSKALENDER 2017

PROGRAMM 2017

Programm Februar 2017

   Startseite    Chronik     Programm     Mitgliedschaft     Dante     Links     Adressen     Gästebuch     Rezepte     Download    Kompass  Neues Impressum