DEUTSCH-ITALIENISCHE-DANTE-ALIGHIERI-GESELLSCHAFT REGENSBURG E.V.
SOCIETÀ ITALO TEDESCA DANTE ALIGHIERI COMITATO DI RATISBONA

HAUPTGERICHTE

 

Hier die Seite für alle Freunde italienischer Gerichte.
Wir sind immer offen für Anregungen und nehmen auch jederzeit gerne Rezepte der Besucher unserer Seite entgegen. Wenn Sie ein gutes Rezept wissen, können Sie es an folgende Adresse mailen:

rezepte@dig-regensburg.de

Auf unserer Download-Seite können Sie die beschriebenen Rezepte auf Ihren Computer herunterladen.

CONIGLIO ALLA STIMPIRATA (SCHMORKANINCHEN MIT GEMÜSE)
MARINIERTE LAMMKEULE
OSSOBUCO ALLA MILANESE (KALBSHAXE AUF MAILÄNDER ART)
RISOTTO ALLA MILANESE (REIS AUF MAILÄNDER ART)
CARNE ALLA PIZZAIOLA (FLEISCH AUF PIZZABÄCKERIN ART)
POLLO ALLA CACCIATORA (HUHN AUF JÄGERART)
POLLO ALLA DIAVOLA (HUHN AUF TEUFELSART)
POLLO ALLA VERONESE (HUHN AUF VERONESER ART)
PEPERONI ALLA FIAMMA (PEPERONI AUF DER FLAMME)
Hier könnte ein Link zu ihrem Rezept stehen

 

CONIGLIO ALLA STIMPIRATA ( Schmorkaninchen mit Gemüse )

Für 4 Personen:

1 zerlegtes Kaninchen
1 gelbe Paprikaschote
250 g Karotten
250 g Staudensellerie
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
100 g grüne Oliven
2 EL Honig
½ l Weinessig
½ l Weißwein
50 g Kapern
Salz
Pfeffer

Paprikaschote, Karotten und Staudensellerie kleinschneiden. In einer Pfanne erst 1 gewiegte Knoblauchzehe in Olivenöl schwenken, dann darin Gemüse braten.

Die Oliven entkernen, den Honig in Essig auflösen, das zerlegte Kaninchen in Honigessig, Wein, Kapern, 1 kleingeschnittene Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und reichlich Ölivenöl in Kasserolle geben und etwa 1½ Stunden auf dem Herd schmoren lassen. Kurz vor dem Servieren das gebratene Gemüse und die Oliven hinzufügen und im Bratensud anwärmen.

Mit frischem Weißbrot servieren.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

MARINIERTE LAMMKEULE

 Für 4-6 Personen

 Für die Marinade:

 1  unbehandelte Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 Bund Thymian
½ Liter trockenen Weißwein
6 EL Olivenöl

 außerdem:

 1 Lammkeule (2 kg)
Salz
schwarzer Pfeffer
500 gr kleine Kartoffeln
1 Bund Lauchzwiebeln

Zubereitung: 

Für die Marinade etwa die Hälfte der Zitronenschale abreiben. Die Knoblauchzehen fein würfeln. Thymian waschen, die harten Stiele entfernen, den Rest fein hacken. Diese Zutaten mit Wein und Öl verrühren. Lammkeule in eine große Schüssel geben und die Marinade darüber gießen. Zugedeckt im Kühlschrank 20 Stunden ziehen lassen, dabei mehrmals wenden.

Zum Braten die Keule rundherum salzen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen. Mit der Marinade auf die Saftpfanne des Backofens geben und auf die unterste Schiene des kalten Ofens schieben. Dann Ofen auf 160°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2) schalten. Keule 1½ Stunden schmoren, dabei einmal wenden und einige Male mit der Schmorflüßigkeit begießen.

Kartoffeln schälen, waschen, um die Lammkeule legen und eine weitere Stunde schmoren. Lauchzwiebeln von Wurzelansätzen und welken Blättern befreien, waschen und in 5 cm lange Stücke schneiden. Zum Lamm geben und rund 30 Minuten mitschmoren.

Die Temperatur auf starke Oberhitze oder hohe Grillstufe schalten und die Keule 5 bis 10 Minuten überkrusten. Keule aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden 10 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Kartoffeln und Zwiebeln währenddessen im abgeschalteten Backofen warm halten.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

 

OSSOBUCO ALLA MILANESE (Kalbshaxe Mailänder Art)

Für 4-6 Personen

2 kleine Zwiebeln 
2 Möhren 
4 Stängel   Bleichsellerie 
3 Knoblauchzehen 
Salz, 
Pfeffer,
Mehl, 
Rosmarin
60 gr.   Butter 
8 Scheiben   Kalbshaxe von je 200 gr. 
4 EL   kaltgepresstes Olivenöl 
1/8 l  trockener Weißwein 
1/8 l   Fleischbrühe 
  größere gewürfelte Tomaten 
4 EL   gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Kresse, Zitronenmelisse u.a.) 
  unbehandelte Zitrone

Zwiebeln, Möhren und Sellerie putzen, sehr fein würfeln und mit der Hälfte des gewürfelten Knoblauchs in Butter anschmoren. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Das Fleisch salzen, Pfeffern, gut bemehlen, in einer Pfanne im heißen Öl anbraten und auf das Gemüse legen. Das Öl abgießen, Bratfond mit Wein und Brühe ablöschen und etwas einkochen. Mit Tomaten und 2 EL Kräutern in den Topf geben und zugedeckt 60-70 Minuten schmoren lassen.

Restliche Kräuter, Zitronenschale und übrigen Knoblauch mischen.

Ossobuco anrichten und  mit der Kräutermischung bestreuen. 

Dazu gehört stets Risotto alla milanese.

Zur Download-Seite

Zubereitung:

zurück zur Übersicht

RISOTTO ALLA MILANESE (Reis auf Mailänder Art)

Für 4-6 Personen

  Zwiebeln 
  Knoblauchzehe 
200 gr   gekochter Schinken 
3 EL kaltgepresstes Olivenöl 
400 gr.   italienischer Rundkornreis 
1/8 l trockener Weißwein 
1 l Fleischbrühe 
150-200 gr. Schinken in Würfeln 
Safran 
2 EL Pinienkerne 
50 gr. Butter 
75 gr. geriebener Parmesan

Für Ossobuco:
Rindermark aus den gekochten Beinscheiben für Reisbeilage aufheben.

 Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen, wie den Schinken fein würfeln und alles in 2 EL nicht zu heißem Olivenöl unter Rühren glasig braten. Zur Seite schieben, das restliche Öl angießen und den trockenen Reis darin unterrühren, ebenfalls glasig werden lassen. Mit Wein und 1/2 l Fleischbrühe ablöschen und die Flüssigkeit im offenen Topf fast ganz einkochen lassen. Die restliche Brühe hinzufügen und 15 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen lassen. Die Pinienkerne, den Safran, den Schinken, die restliche Butter, den Rindermark und den Parmesan untermischen.   

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

CARNE ALLA PIZZAIOLA (Schmetterlingssteaks auf Pizzabäcker Art)

Für 4-6 Personen

12 Schmetterlingssteaks vom Schwein (ca.1/2 cm dick)
Salz
Pfeffer
granulierter Knoblauch
Mehl
Olivenöl
Knoblauch
Petersilie
Zucker
Tomaten
Parmesan-Käse

 Schmetterlingssteaks vom Schwein ca. 1/2 cm dick schneiden lassen. Gut würzen mit Salz, Pfeffer und granuliertem Knoblauch. Danach mit Mehl bestäuben. Olivenöl, durchgepreßten Knoblauch und viel kleingehackte Petersilie in der Pfanne kurz anbraten, Fleisch einlegen und kurz braten ( Vorsicht! Der Knoblauch darf nicht anbrennen) und dann Fleisch wenden. Wenn die 2. Seite leicht hellbraun ist, mit einem Schuß Weißwein ablöschen und mit gut gewürzten (Salz, Origano, kleine Prise Zucker, Peperoncino) zerdrückten, geschälten Tomaten bedecken. Parmesankäse darüber streuen, Deckel auf die Pfanne und ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.

Tip: Dieses Gericht schmeckt noch besser wenn es schon einen Tag vor Verzehr gekocht worden ist.

Peperoncino = Scharfe, rote, getrocknete Paprikaschote

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

SALTIMBOCCA ALLA ROMANA (Kalbsschnitzel auf römische Art)

 Für 8 Portionen

8 dünne Kalbsschnitzel
Salz-
Pfeffer
8 Blätter frischen Salbei
8 Scheiben Parma-Schinken (dünn geschnitten)
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
½ Glas Weißwein (oder Marsala-Wein )
Butter

Die Kalbsschnitzel leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen und je mit einem frischen Salbeiblatt und eine Scheibe Parma-Schinken belegen. Die Schinken herum wickeln und mit einem Zahnstocher befestigen.

Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kalbsschnitzel darin von beiden Seiten knusprig braun braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Den Bratensaft mit dem Weißwein (oder Marsala ) ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit einem Stückchen frischen Butter vermischen und über die Schnitzel gießen.

Knuspriges Weißbrot oder Kartoffelpüree dazu servieren.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

POLLO ALLA CACCIATORA ( Huhn nach Jägerart )

Für 4 Portionen:

1 frisches Brathuhn
Zwiebeln
50 g  Speck
3 EL Olivenöl
1 Tasse trockener Weißwein
500 g Tomaten aus der Dose
Salz 
Weißer Pfeffer 
Rosmarin (1 Messerspitze)
Salbei (1 Messerspitze)

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Das Huhn in 8 Stücke teilen, waschen und abtrocknen. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Speck sehr fein hacken und wiegen. In einer großen flachen Pfanne das Öl erhitzen. Die Zwiebeln darin goldgelb braten, dann herausnehmen. Im gleichen Öl den Speck auslassen. Die Hühnerteile dazugeben, bei starker Hitze rundum anbraten. Den Wein angießen, eindampfen lassen, dabei das Fleisch ab und zu wenden. Die Tomaten mit wenig Saft und die Zwiebeln dazu geben. Mit Salz, frisch gemahlener Pfeffer, dem Rosmarin und dem Salbei würzen. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten schmoren lassen. Dann das Fleisch herausnehmen. Die Sauce in der offenen Pfanne zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Mit gemischtem Salat, Brot und Rotwein ( z.B. Teroldego oder Cabernet del Trentino ) servieren.  

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

POLLO ALLA DIAVOLA ( Huhn nach Teufelsart)

Für 4 Portionen:

Gegrilltes scharf gewürztes Huhn
1  frisches, junges Brathuhn ( ca 1200 g )
½ Tasse Olivenöl
Saft von einer ½ Zitrone
Gemahlener Peperoncino ( Scharfe, trockene Paprikaschote )
Salz
Schwarzer Pfeffer
1  Zitrone
Marinierzeit  : 1 Std
Zubereitungszeit : 45 Min

Das Huhn innen und außen sorgfältig waschen und gut abtrocknen. Auf ein Brett legen. Mit einem scharfen Messer das Brustbein in der Mitte durchtrennen, so daß man das Huhn wie ein Buch aufklappen kann. Dann leicht mit dem Fleischklopfer flach klopfen, dabei die Knochen nicht zerschlagen.

In einer ovalen flachen Servierschüssel aus dem Olivenöl, dem Zitronensaft, dem Peperoncino ( vorsichtig verwenden, da das Gewürz sehr scharf ist ), Salz und frisch gemahlenen Pfeffer eine Marinade rühren. Das Huhn darin auf jede Seite etwa 30 Minuten marinieren lassen. Den Grill vorheizen. Das Huhn - je nach Alter – in 30-40 Minuten knusprig grillen. Wiederholt mit der rarinade bestreichen. Mit Zitronenscheiben garniert servieren.

Selbstverständlich kann man das "Teufelshuhn" auch im Backofen grillen., ganz original ist es dann aber nicht mehr.

Variante: Pollo alla fiorentina ( auf florentinerart )

Wer es würzig, aber nicht scharf liebt, grillt das Huhn auf diese Art:

Das Huhn  nach Anleitung vorbereiten. 2 Std. in einer Marinade aus 1 Tasse Olivenöl, Saft von einer Zitrone, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 geschälten, gehackten Knoblauchzehen, 1 EL gehackter Petersilie, 2 halbierten Lorbeerblättern und 1 Zweig Rosmarin ziehen lassen. Wiederholt wenden.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

POLLO ALLA VERONESE ( Huhn nach Veroneser Art)

Für 4 Portionen:

1 Hähnchen
Salz
Pfeffer
Mehl
2  Zwiebeln
2  Möhren
3 EL Olivenöl oder anderes Öl
1 Kl. Dose   geschälte Tomaten
10   mit Mandeln gefüllte Oliven

Das Hähnchen waschen, mit der Geflügelschere in 4 oder 6 Teile schneiden und abtrocknen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben und in Mehl wenden. Zwiebeln und Möhren schälen und fein würfeln. Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, die Hähnchenteile hineinlegen, darin anbraten und wieder herausnehmen. Zwiebeln und Möhren in die Pfanne geben  und glasig dünsten. Dann die Tomaten dazu geben, gut umrühren und aufkochen. Die Hähnchenteile hinein betten, zudecken und bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten schmoren. Die Oliven in Scheiben schneiden und hinzufügen. Abschmecken und dazu Spaghetti und frischen Salat anrichten.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

PEPERONI ALLA FIAMMA (Paprikaschoten auf der Flamme)

Für 4 Personen

3 große Paprikaschoten (1 rote, eine grüne, eine gelbe)
Olivenöl
1 Bund Petersilie
Knoblauch
Salz

eventuell

Kapern
Anchovis-Filets 

Paprikaschoten mit einem Tuch abreiben und auf die Flamme legen. Wenn die Schale ringsherum gut geröstet ist, abschälen, vierteln,  Kerne und weiße Rippen aus dem Innern entfernen. Das so vorbereitete Fruchtfleisch in Streifen schneiden und auf einer tieferen Platte anrichten. Olivenöl darüber träufeln, salzen, mit fein gehackter Petersilie bestreuen und etwas Klein gehackten Knoblauch darüber geben. Kalt werden lassen.

Tip: Man kann dazu auch einige Kapern und Anchovis-Filets geben.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

Startseite  Chronik  Programm  Mitgliedschaft  Dante  Links Adressen Gästebuch   Rezepte    Download  Kompass  Neues Impressum
  Antipasti
Pastagerichte
Hauptgerichte
Nachspeisen
Saucen