DEUTSCH-ITALIENISCHE-DANTE-ALIGHIERI-GESELLSCHAFT REGENSBURG E.V.
SOCIETÀ ITALO TEDESCA DANTE ALIGHIERI COMITATO DI RATISBONA

BEGEGNUNGSABEND IM APRIL 2004

 

Montag, 19.04.2004 20:00 Uhr Weinschenkvilla Prof. Dr. Egon Johannes Greipl König Ludwig I, Leo von Klenze
und die Denkmalpflege

 

APRIL – BEGEGNUNGSABEND

 KÖNIG LUDWIG I, LEO VON KLENZE

UND DIE DENKMALPFLEGE

 Referent: Prof. Dr. Egon Johannes GREIPL

Leo von Klenze gilt neben Schinkel als einer der bedeutendsten Architekten des Klassizismus, der vor allem die Stadt München mit seinen Plätzen und Bauten, wie die Glyptothek, den Königsplatz und die Pinakothek, stark geprägt hat. Sie zählen ebenso wie die Walhalla, die Befreiungshalle und die Propyläen zu den großen Werken dieser Epoche.

Die Kunstauffassung und Bautätigkeit von König Ludwig I und Klenze waren sehr stark von der klassischen Antike und Renaissance geprägt. Als italienische Vorbilder für die Klenzebauten gelten der Palazzo Pitti für den Königsbau der Residenz, der Konstantinbogen in Rom für das Siegestor, die Cappella Palatina für die Allerheiligenhofkirche und das Pantheon in Rom für die Befreiungshalle, um nur einige Beispiele zu nennen.

Prof. Dr. Egon Johannes GREIPL, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Rom, von 1993 – 1999 Kulturreferent der Stadt Regensburg, seit 1.11.1999 Generalkonservator des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, Honorarprofessor der Universität Bamberg.

 

 

Liebe Mitglieder, bitte beachten Sie auch unsere Rundbriefe zu den Begegnungsabenden

NAVIGATOR

Programm März 2004

PROGRAMM 2003

VERANSTALTUNGSKALENDER 2004

PROGRAMM 2004

Programm Mai 2004

   Startseite    Chronik     Programm     Mitgliedschaft     Dante     Links     Adressen     Gästebuch     Rezepte     Download    Kompass  Neues Impressum