DEUTSCH-ITALIENISCHE-DANTE-ALIGHIERI-GESELLSCHAFT REGENSBURG E.V.
SOCIETÀ ITALO TEDESCA DANTE ALIGHIERI COMITATO DI RATISBONA

ANTIPASTI

 

Hier die Seite für alle Freunde italienischer Antipasti.
Wir sind immer offen für Anregungen und nehmen auch jederzeit gerne Rezepte der Besucher unserer Seite entgegen.
Wenn Sie ein gutes Rezept wissen, können Sie es an folgende Adresse mailen:

rezepte@dig-regensburg.de

Auf unserer Download-Seite können Sie die beschriebenen Rezepte auf Ihren Computer herunterladen.

STANGENSELLERIE IN PIKANTER GORGONZOLACREME

CIPOLLINE IN AGRODOLCE (ZWIEBELN SÜSSSAUER)

Hier könnte der Link zu Ihrem Rezept stehen

 

STANGENSELLERIE IN PIKANTER GORGONZOLACREME

Für 4 Portionen:

- 1 Staude  Stangensellerie
- 200 gr.   Gorgonzolakäse
- 75 gr.   Butter
- 1-2 EL   trockener Sherry

Vom Sellerie die Wurzelenden abschneiden. Die harten Fasern von den äußeren Stangen mit einem Kartoffelschäler abschälen. Den Sellerie waschen, lange Stangen quer halbieren. Bis zur Verwendung in ein Glas mit etwas Wasser stellen, einen Frischhaltebeutel überstülpen und in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren Frischhaltebeutel

entfernen und Wasser ausgießen. Geschmeidige Butter schäumig rühren. Gorgonzola-Käse durch Sieb drücken und mit Sherry unter die Butter rühren. Käsecreme zu Sellerie servieren.

Und so wird gegessen: Sellerie in Käsecreme "dippen".

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

CIPOLLINE IN AGRODOLCE (Zwiebeln süßsauer)

Für 4 Portionen:

- 750 gr. kleine milde Zwiebeln
- 5 EL kalt gepresstes Olivenöl
- 1/8 l kräftiger Rotwein
- 1/8 l Rotweinessig
- 1 Zweig Rosmarin
- 2 Knoblauchzehen
- 2 EL Honig
- 1 TL Meersalz

Die Zwiebeln schälen. Das Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebeln bei mittelstarker Hitze darin anbraten. Dabei darauf achten, daß sie nicht schwarz werden. Rotwein und Rotweinessig miteinander vermischen und die Zwiebeln damit ablöschen. Den Rosmarinzweig waschen, trocken schwenken und mit in den Topf geben. Die Knoblauchzehen schälen und hinzufügen. Alles etwa 40 Minuten schmoren. 5 Minuten vor Ende der Garzeit den Honig einrühren und alles leicht einkochen lassen. Mit Salz abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen und die Zwiebeln erkalten lassen. Vor dem Servieren den Rosmarinzweig und die Knoblauchzehen entfernen.

Anmerkung: Die süßsaueren Zwiebeln schmecken auch warm zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Geflügel sehr gut.

Zur Download-Seite

zurück zur Übersicht

   Startseite    Chronik     Programm     Mitgliedschaft     Dante     Links     Adressen     Gästebuch     Rezepte     Download    Kompass  Neues Impressum
  Antipasti
Pastagerichte
Hauptgerichte
Nachspeisen
Saucen